FCOPZ History - Jahrgang 2018

Eher gemächlich startet das Jahr 2018. Außer hier und da ein wenig The Division geht nicht viel. Das erst, was sich tut, ist das wohl letzte DLC, welches für Battlefield 1 im Februar erscheint. Der Name ist Apokalypse und führt unter anderem wieder eine reine Fliegerkarte ein. So etwas hatten wir doch schon mal unter Battlefield 3 oder 4? Ich weißt nicht mehr, ist aber auch egal. Zumindest ich habe diese neue BF1 Karte nie probiert.




Interessanter wurde es im März. Denn da erschien eine neue Version der WoltLab Suite 3.0 , welche wir seit Ende Februar 2017 eingesetzt hatten. Ziemlich genau ein Jahr später erschien Anfang März die Version 3.1. Dieses Mal kostenpflichtig. Aber dank der Spendenbereitschaft einiger Mitglieder, ist wieder ein wenig Kohle zusammen gekommen. Was mir letztes Jahr, seit WoltLab Suite ein Dorn im Auge war, ist das Design gewesen. Dieses war immer noch als Übergangslösung gedacht, weil recht langweilig. Einfach ein leicht modifiziertes Standard Design.


Das ganze Jahr 2017 über habe ich ein Design gesucht und mich für den Tag X vorbereitet. Und was kann ein besserer Tag X sein, als ein Versions Upgrade auf eine neue Version? Also habe ich die Downtime der Homepage am 03.03.2018 genutzt und mit dem Upgrade auf die neue Version 3.1 gleich das neue Design mit installiert.



Alte FCOPZ Design bis zum 03.03.2018



Wie man unten sehen kann, habe ich mich beim Hintergrundbild und beim Top Banner beim alten FCOPZ Design, noch unter vbulletin, bedient. Primär bezieht sich das neue Design auf Farbgebung und Menüführung. Und, ganz wichtig, wieder mehr blau sein! Das war schon immer unser Ding. Das recht farblose Design im letzten Jahr ging ja gar nicht! Aber es nicht so einfach Designs für das "WCS" zu finden. Selbst dieses hier mußte ich anpassen und wird so gar nicht "out of the box" verwendet. Da stecken so einige Zeilen zusätzlicher CSS Code drinnen.



Neues Design der FCOPZ Homepage



Ich bin mal gespannt, wie lange wir dieses Design haben werden. Denn zu 100 % zufrieden bin ich immer noch nicht ganz. Ein neuer Banner wäre mal wieder was oder ein neuer Hintergrund. Aber dafür brauchen wir unseren "Grafik-Hauptverantwortlichen", welcher aber zur Zeit kurz angebunden ist (Utan), wegen Nachwuchs. Oder, wie sagt man bei Hornbach? Es gibt immer was zu tun!




Es ist der 23. Mai 2018. EA schmeißt an diesem Tage den ersten Trailer zu Battlefield 5 (offiziell genannt Battlefield V) an die Front. Aber irgend etwas passt nicht. Die Ankündigung zieht irgendwie nicht. Woran mag das liegen? Die Rahmenbedingen für die perfekte Enthüllung von Battlefield V waren gesetzt. Der Zweite Weltkrieg war das Wunschszenario vieler Spieler. Treyarch hat zuvor Call of Duty: Black Ops 4 mit umfangreichem Gameplay-Material präsentiert – eine Woche Zeit für EA und DICE, um mit dem Reveal des eigenen Shooter-Flaggschiffs zu antworten.


Battlefield V



In Battlefield V könnt ihr das Gesicht eurer Soldaten anmalen, stylische Klamotten anziehen und eure Waffen mit bunten Skins ausstatten. Im Zweiten Weltkrieg hat sich schließlich jeder einen Eimer Farbe ins Gesicht geschüttet und einen Imperator Furiosa-Fanartikel angeschraubt, bevor es aufs Schlachtfeld ging. Klamotten, mit Schriftzügen wie "Todesbringer", knallbunte Gesichtsbemalungen und Waffenaufsätze haben in diesem Setting aber nichts verloren



Battlefield V Battlefield V



Zwar schwimmt DICE bisher noch nicht auf der "Battle Royale" Welle mit, gleicht sich aber stilistisch an die Konkurrenz an. Das Schlachtfeld wird bunter und abgedrehter. Der Reveal-Trailer war optisch näher an PUBG und Rage 2 als an einem typischen Battlefield. Waffen-Skins gab es auch in früheren Ablegern der Reihe, zuletzt in Battlefield 1. Die vagen Infos des Reveal-Events deuten an, dass der optische Anspruch in Richtung Fortnite und Co. geht.


Hoffentlich kann DICE das Stimmungsbild zur E3 2018 drehen. Den Wegfall des Season Passes hätten sie sich vielleicht noch für die Messe aufheben sollen. Die Stimmung der Community auf Youtube spricht eine deutliche Sprache: Der Reveal-Trailer zu Battlefield V hat bereits nach drei Stunden mehr Downvotes erhalten als der Trailer zu Battlefield 1 in über zwei Jahren.




Gleich zu Anfang Juni ist mal wieder etwas technisch auf unserer Homepage passiert. Und zwar ist die Community-Kasse online gegangen. Dies ist ein offizielles Plugin für das WCS und findet nun bei uns Einzug. Auf unserer alten Homepage, damals noch unter vBulletin betrieben, hatten wir im VWAR Plugin ein Clan-Kassen Modul integriert. Nach Abschaltung der Seite und dem Umstieg auf die Woltlab Community Software, mußten wir uns erst einmal von der Kasse trennen.


Community Kasse


Nachdem sich viele Monate nach dem Release der Woltlab Community Software 3.0 nichts auf dem "Plugin Markt" getan hatte, stellte ich eine offizielle Anfrage an einen recht bekannten Entwickler, welcher schon diverse WCS Plugins entwickelt hat. Unter anderem die auch hier eingesetzten Plugins Abwesenheiten und Mitgliederkarte.


Nachdem er im April zugesagt hatte das Plugin zu entwickeln, habe ich an der BETA Phase teilgenommen, um eifrig zu testen. Und nun, am 12.06. ist es erschienen und ich habe natürlich zugeschlagen. Und da sind wir nun. Endlich habe wir wieder ein Kasse! Besser als je zuvor. Transparent, (hoffentlich) leicht zu bedienen und mit vielen Funktionen. Davon möchte ich hier mal einige aufzählen:

  • Buchungen vornehmen, um allgemeine Einnahmen und Ausgaben zu erfassen
  • Finanzielle Forderungen an Mitglieder stellen (einmalig/wiederholend), die diese komfortabel begleichen können (elektronisch/Überweisung)
  • Gutschriften an Ihre Mitglieder verteilen
  • Mitglieder rufen Ihre Kontoübersicht sowie ihre Forderungen und Gutschriften direkt über das Hauptmenü auf
  • Mitgliedern zusätzlich per Gruppenrecht ermöglicht, alle Kontobewegungen und den aktuellen Stand der Kasse einzusehen
  • Zur Gestaltung der Buchungen, Forderungen, Gutschriften stehen die üblichen WCS Mittel wie Editor und Dateianhänge zur Verfügung




Im Juni gibt es leider Anfang Juli ergibt sich mal wieder ein neue Option für die bei uns recht verfahrene Situation, des Spielemangels. World War 3 nennt sich diese Option. World War 3 könnte somit nach Jahren der Ernüchterung mal wieder ein Shooter sein, der mehr FCOPZ zusammenbringt, als das bisher Battlefield 4, Battlefield 1 und The Division geschafft haben.


World War 3 World War 3

World War 3 World War 3


World War 3 is a multiplayer military FPS set in a modern, global conflict. So bewirbt der polnische Hersteller The Farm 51 sein neusten Produkt. Das Spiel soll bereits im Herbst diesen Jahres in den "Early Access" gehen und kann bereits zum Gamescom (im August) bestaunt werden. Spätestens dann sollten wir einen Ersteindruck präsentiert kriegen.





Auch im Juli bekommt auch wieder in Star Citizen ein wenig Wind in die Segel! Chris Robersts hatte versprochen, pro Quartal einen neuen Patch zu veröffentlichen. Im ersten Quartal gab es den Patch 3.1. Jetzt kam dann der Patch 3.2! Die wichtigste Neuerung in diesem Patch ist mit Sicherheit die Bergbaumechanik ("Mining"), welche einen neuen Berufszweig eröffnet. Natürlich gibt es auch wieder neue Schiffe, neue FPS Waffen, aber auch viele andere neue Funktionen.


Mining (Bergbau) in Star Citizen Mining (Bergbau) in Star Citizen





Der September ist Clantreffenzeit. 3. September Wochenende, eh klar! Dieses Jahr fand das Clantreffen aber nicht mehr in Grebenau statt, sondern in Frankenau. Immerhin, beides endet auf ...nau. Leider war dieses Jahr unser "Drill Sergeant" und Foto Beauftragte FCOPZ-Utan nicht anwesend, weswegen ich dieses Jahr noch bessere Bilder machen mußte. Daher kam ich mit der geliehenen Nikon D3200 meiner Frau daher und habe dieses Jahr hoffentlich ein paar bessere Bilder gemacht. Nichtsdestotrotz hatte ich immer noch eine kleine Digi-Cam im Hosensack. Weil die große Nikon hat man nicht immer griffbereit.


Gruppenfoto Clantreffen 2018


Mal Viel wichtiger, gibt es dieses Jahr etwas positives zu berichten. Und das betrifft die Teilnehmerzahl. Hatten wir im Jahre 2017 unseren Negativrekord mit lumpigen 6 Anwesenden, konnte wir dieses Jahr mit sage und schreibe 9 Mann punkten! Auch wenn es bei unserem FCOPZ-Hunchback nicht für eine Übernachtung gereicht hat, war er Samstags bei uns und hat mit uns den Tag verbracht. Endlich mal "Hunch" sehen, danke dafür.


Unser neues Domizil in Frankenau


Auch neu in diesem Jahr, die Location. Nach Abstimmung in unserem internen Forum hatten wir uns gemeinsam für einen neuen Standort entschieden. Dieser liegt auch in Hessen und ist jetzt nicht so weit von Grebenau entfernt. Das kleine "Feriendorf", in dem unser neues Haus liegt, bezeichne ich mal als "Klein-Holland". Weil wirklich alle Gäste dort aus den Niederlanden zu kommen scheinen und auch unser Vermieter ein Niederländer ist.

Wer immer noch nicht alle Bilder gesehen hat (Schande über dich!) kann das jetzt hier nachholen. Folge einfach dem Link ins unsere Galerie.




Gleich zu

    Kommentare 2

    • Am 04.03.2018 schon eine "History 2018" zu schreiben - Respekt, ^^...

      • Nicht komplett. Aber anfangen kann man schon mal, sind ja schon im März...