FCOPZ History - Jahrgang 2021

Eigentlich sollte man meinen, daß es seit "Carola" (Corona) mehr Zeit zum zocken gibt. Ja, das stimmt auch. Auch bei den FCOPZ. Das Problem bei der Sache ist, daß wir zwar spielen, aber zumeist nicht zusammen. Gerade jetzt, wo wir wissen, daß wir Teamspeak wegen Discord ablösen werden, kann man es genau sehen. Das aktuell gespielte Spiel wird nämlich in Discord angezeigt, sofern man die Freigabe dazu erteilt. Ich will mich da nicht ausnehmen. Endlich ist mal ein wenig Zeit für Singleplayer Spiele. Aber die Zeit wäre reif für ein neues Multiplayer Spiel, welches die FCOPZ wieder zusammen bringt. Mal wieder. Sage ich das nicht bereits seit Jahren?




Trotz "Carola" buchen wir Anfang des Jahres (im Februar) unsere Location, für das Clantreffen 2021. Noch wissen wir nicht wirklich, unter welchen Voraussetzungen des Treffen stattfinden kann (geimpft, getestet, mit Quarantäne...usw...), aber gebucht haben wir schonmal. Ich hoffe, daß das Treffen wie geplant am ersten September Wochenende 2021 in Frankenau stattfinden kann.






Ende März müssen wir uns leider mal wieder um eine Bereinigung unserer "Karteileichen" kümmern. Dieses Mal trifft es gleich zwar Personen. Zum einen hätten wir da Wannabe. Von ihm trennten wir uns bereits um März 2018. Er kam aber kurze Zeit darauf wieder. Wannabe stieß zuerst im Juni 2011 zu uns, ist ungefähr zu Zeiten von Battlefield: Bad Company 2. Man, was waren das noch für Zeiten. Nach einer kleinen Pause kam er wieder zu uns. Der zweite Anlauf bei den FCOPZ hielt nicht so lange, leider.


Kommen wir nun zum zweiten Kollegen, unserer Maik der IV. Bei ihm fällt es mir besonders schwer. Hatten wir doch eine Menge Spaß mit Maik in Battlefield 3 und in Battlefield 4. Anfangs hatte Maik so einige Probleme mit einigen Freakz. War er doch sehr motiviert, fast schon über-motiviert was zu reißen. Er führte sogar (wieder) offizielle Trainingstage bei uns ein. Das hatten wir zuletzt zu OFP Zeiten. Er plante und führte die Trainings. Wir haben richtig was gelernt! Und wir konnten uns in Battlefield wirklich verbessern. Hier mal ein Audio-Mitschnitt aus einem Battlefield 3 Funwar. Und hier ein Audio-Mitschnitt aus einem Battlefield 4 Funwar. Hier konnten wir das gelernte umsetzen und uns gegen gute Gegner behaupten. Ich vermisse diese Zeiten, wirklich.


Maik der IV


Mit Battlefield 1 ging dann die Motivation bei vielen zurück. Es gab z.b. keine FunWars mehr. Maik zog sich immer mehr zurück und fing dann an selber YouTube Videos zu produzieren. Wir haben uns somit immer mehr aus den Augen verloren. Dennoch muß ich sagen, daß einer möglichen Rückkehr nichts im Wege steht.




Ebenfalls im Juni 2021 kommt dann ein große Ankümdigung, auf die viele von uns schon gewartet hatten. Ja, richtig. Ein neues Battlefield! Bis zu diesem Zeitpunkt gab es schon Gerüchte, daß es ein Battlefield 6 im Jahre 2021 geben wird. Nun aber war es soweit und mit dem Release des Battlefield 2042 Reveal Trailer zeichnete sich ab, wo die Reise hingehen wird. In die Zukunft!


Battlefield 2042 spielt im Jahr 2042, in der sich die Welt nach Jahrzehnten des Klimawandels in der größten Krise der Menschheitsgeschichte befindet. So habe weitreichender Ressourcenmangel eine Weltwirtschaftskrise ausgelöst, und die Europäische Union sich nach dem Staatsbankrott Deutschlands aufgelöst. Letztlich werden 1,2 Milliarden Menschen staatenlos und als sogenannte "No-Pats" (Non-Patriated) bezeichnet. Die Supermächte USA und Russland heuern in einem Krieg um die verbleibenden Rohstoffe No-Pats als Söldner an.


Battefield 2042


Ich muß gestehen, daß der erste Trailer zum Spiel jetzt nicht so überragend war, bzw. uns alle nicht so wirklich heiß gemacht hat, wie die Ankündigungstrailer zu anderen Battlefield Titeln. Ja, es gibt wieder neue Techniken, größere Karten (jetzt 128 statt 64 Spieler) und sogar Bots, die einspringen, wenn nicht genug menschliche Spieler zur Verfügung stehen. Aber ein neues Bad Company 3 z.b. hätte sicher mehr eingeschlagen.




Ende Juli gibt es dann aber nochmal ein paar News zum neuen Battlefield 2042. Denn ein völlig neuer Spielmodus soll für kurzweilige Action sorgen. Und das könnte sogar klappen. Mit dem Portal Spielmodus. Dieser Modus ist ein Editor, mit dem man neue Szenarien, Regelwerke und Schlachten erstellt, ist allerdings kostenlos für jeden Nutzer als Browser-Interface verfügbar und setzt den Kauf des Hauptspiels nicht voraus. Das Bauwerkzeug von Battlefield Portal ist ein browser-basiertes Tool und kann am Desktop, auf Notebooks, Tablets und sogar am Handy benutzt werden. Dort lassen sich zahlreiche Parameter manipulieren, um eigene Matches, Regeln und Szenarien zu erstellen.


Battlefield Portal


Zitat

Battlefield Portal ist im Kern ein Spielmodus von Battlefield 2042 und versteht sich als »Community-Spielplatz, in dem unsere Spieler eigene Kreationen und Szenarien erstellen, teilen und entdecken kann«, erklärt Christian Grass vom Entwicklerstudio Ripple Effect.


Im Kern steht dabei ein Set von Tools, das unter dem Motto »Ändert die Regeln des Krieges« weitreichende Änderungen am Spielablauf möglich macht. Neben klassischen Modi wie Rush oder Conquest können die Fans sogar komplett eigene Varianten erfinden.


Battlefield Portal vereint dabei Elemente aus Battlefield 1942, Battlefield Bad Company 2, Battlefield 3 und Battlefield 2042, die frei gemischt werden können. Ein Trailer mit Beispiel-Szenarien zeigt bereits, worauf das hinauslaufen kann: Wehrmacht-Soldaten aus dem WW2-Setting treffen auf moderne Kampfausrüstung aus der nahen Zukunft!


Ein dritter, bisher unveröffentlicher Spielmodus steht noch aus. Sein Name ist Harzad Zone. Details werden noch im Laufe des Jahres bekanntgegeben. Na dann warten wir mal ab...