FCOPZ History - Jahrgang 2019

Battlefield 5 - Combined Arms


Das Jahr 2019 beginnt recht unspektakulär. Ok, für Battlefield 5 erschien im Februar das Combined Arms Add On. Dieser brachte einen Koop-Modus für bis zu 4 Spieler, in acht unterschiedliche Missionstypen auf vier der schon vorhandenen Maps. Ein erstes Anspielen sah jetzt nicht so toll aus, zumal teilweise noch verbuggt. Aber wir sind es ja gewohnt, daß heutzutage Spiele und AddOns veröffentlicht werden und dann spielbar gepatcht werden. Immerhin: Der Fortschritt wird dabei für die Kompanie im Hauptspiel BF5 gewertet. Damit erhaltet ihr also eine weitere Möglichkeit, im Level aufzusteigen und Company Coins zu erhalten.






The Division 2
Wer das sogenannte "Grinden" in Rollenspielen liebt, kommt in Tom Clancy's The Division 2 voll auf seine Kosten. Teil 2 des erfolgreichen Games kam auch im März. Teil 1 wurde bei uns von einigen Personen fast schon akribisch gesuchtet. Neues Material also, für die Freunde des Genres. Wat für ein Spaß, für unsere alten "Dividierer" Hunchback, TekFor und Konsorten! Wie auch beim Vorgänger, handelt es sich hierbei einen Third-Person-Shooter mit Rollenspielelementen, der in einer Open World angesiedelt ist und dessen elementare Spielmechanik auf die Erbeutung besserer Waffen und Ausrüstungsgegenstände (Loot) ausgerichtet ist.





Was im März noch folgt, ist der Battle Royal Modus für Battlefield. Oder, besser gesagt, dessen Ankündigung. Hier heißt der Modus aber Firestorm. Das was angekündigt wird, verheißt spaßige Sessions. In einem Feuersturm-Spiel wird es verschiedene Arten von Zielen geben. Sie funktionieren ähnlich wie die Ziele im bekannten Eroberung-Modus, mit dem Unterschied, dass sich einige Ziele an festen Positionen befinden und andere zufällig platziert werden. Hier einige der Features:


Battlefield 5 - Firestorm

  • Der Krieg findet in einem Feuerring statt, der das Schlachtfeld langsam verkleinert
  • Kämpfe darum, bei 64 Spielern in 16 Trupps als letzter Infanterietrupp übrig zu bleiben
  • Sichere zusammen mit deinem Trupp Ziele, die dir bessere und seltene Ausrüstung gewähren
  • Kämpfe auf der größten Battlefield -Karte, die es je gab
  • Verändere die Karte durch Zerstörung
  • Es gibt zu Beginn keine Waffenausstattung, ihr müsst Ausrüstung erbeuten, die auf der Karte verstreut ist.

Das liest sich alles sehr witzig und macht Lust auf mehr. Dennoch, als der neuen Spielmodus dann da ist, erweist sich das Gameplay vom Firestorm Modus als irgendwie „anders“. Das Waffenhandling ist nicht dasselbe, wie im Hauptspiel. Das merkt man sofort beim anspielen. Wer das Online Waffenhandling gewohnt ist, wird ein wenig verdutzt sein. Der Grund erscheint logisch, wenn man mal ins Netz schaut. Der Firestorm Spielmodus wurde gar nicht von DICE selbst entwickelt, sondern von einer externen Truppe. Merkwürdig. Alles ist irgendwie schwammig. Dieser Umstand, gepaart mit dem Fakt, daß ein Tod der Spielfigur mitunter mehere Minuten Wartezeit bedeuted, machen diesen Spielmodus einfach nicht amüsant. Von daher, wie zu erwatten, nicht der Schowmaker bei den FCOPZ.





Frauen in Star Citizen





Auch im Jahre 2019 geht es mit der Entwicklung an Star Citizen weiter. In diesem Jahr geht es sogar richtig schnell und mehrmals im Jahr werden neue Technologien, Fortschritte und Gameplayelement vorgestellt, welche auch wirklich spielbar sind. Wir kommen mittlerweile bei der Alpha von Star Citizen an einen Punkt, wo die Alpha Version um weiten mehr Spielinhalte bietet, als so mancher bereits erschienener Vollpreistitel. Jetzt im April erschien die Alpha 3.5 und brachte Tonnen von Neuigkeiten.


Von einem Charakter Editor (der weit über das auswählen von Standard Köpfen/Gesichtern hinausgeht), neuen Monden und Planeten, ein neues Flugsystem, über neue Missionsgeber, neuen Missionen selbst und vielem mehr. Top, es gibt jetzt z.b. Frauen im Spiel. Die sehen nicht nur gut aus, sondern laufen auch noch wie welche. Wirklich super hinbekommen. Die haben wohl echt Laufanimationen von Frauen ins Spiel übernommen. Wahnsinn.


Da jetzt jedes Quartal ein großer "Content-Patch" erscheint, ist jetzt in regelmäßigen Abständen mit neuem Material zu rechnen. Hoffentlich schlägt das Game mal irgendwann bei den FCOPZ ein. Man hat so viele Möglichkeiten. Schauen wir, wie sich das alles weiterentwickelt.






Den ganzen Sommer über tut sich bei den FCOPZ erstmal so gut wie gar nichts. Alles plätschert so vor sich hin. Zumindest unsere "Ober-Dividierer" um TekFor, CK und Hunchback spielen The Division 2 und halten so die FCOPZ ein wenig am Leben. Battlefield wird nur noch sporadisch und nach vorheriger Absprache gespielt. Eine Ankündigung im Mai 2019 sorgt erstmal für gute Laune. Es sollen wieder Private Server kommen. Wie auch immer das aussehen soll. Aber es bleibt bei der Ankündigung und dann tut sich erstmal.....Nichts!

Battlefield V




Spätsommer hieß es dann wieder schwitzen. Es ist jedes Jahr das gleiche. Bangen, wie viele FCOPZ nun zum Clantreffen 2019 kommen werden. Und dieses Jahr haben wir den aktuellen Tiefpunkt in unserer Geschichte erreicht! Schlanke 4 Mitglieder waren schlussendlich präsent. Das Treffen stand kurz vor dem aus. Was wir hier sehen, sieht ein wenig wie eine „armselige“ Veranstaltung aus. Aber mitnichten! Ich muß sagen, daß diese Veranstaltung nichts von ihrem Charme eingebüßt hat. Trotz dessen, daß wir nur vier Mann waren. Womit ich auch schon beim Punkt bin. Ich stelle eine einfache Frage: Wieso?


Gruppenfoto Clantreffen 2019


Die letzten Jahre hatten wir schon immer mit einer sinkenden Besucherzahl zu kämpfen. Aber dieses Jahr war es einfach nur noch beschämend. Ja, sorry. Muß ich so sagen. Wenn ich sage, daß ich sehr enttäuscht war (und auch noch bin), wäre das leicht untertrieben. Zumal am Vortag des Treffens auch noch jemand abgesagt hatte, der schon zugesagt hatte. Was die eher mickrige Anmeldezahl noch weiter sinken ließ. Es stand kurzzeitig die „Totalabsage“ im Raum. Ich wurde auch kontaktiert, ob das nicht die bessere Idee wäre. Da die Location aber bereits bezahlt war, war das keine Option für mich.


Da sind wir 25 FCOPZ im Clan und kriegen es im Jahre 2019 nicht hin, mehr als 4 Mann zusammenzukratzen! Ja, Krankheiten, kommt vor. Da kann man ja nix sagen. Aber der Termin des Clantreffens ist immer weit im Voraus bekannt. Von daher kann ich die Einstellung vieler nicht verstehen. Das sind so die Momente, bei denen ich gerne mal mit Axt durch die Mitgliederliste fahren würde, um aufzuräumen. Das werde ich wohl auch mit dem kommenden Jahr 2020 angehen. Fakt ist, wir hatten Spaß! Es war definitiv anders, aber nicht weniger Lustig! Es hat mir sogar sehr gut gefallen. Wir sind mit knapp einer Kiste Bier ausgekommen und einmal Einkaufen. Es wurde viel gelabert, sehr viel. Und, was mich dieses Jahr gewundert hat, Schnippel hier die Oberlabertante war. Bitte nicht falsch verstehen, es hat alles gepaßt. Es waren sehr interessante Gespräche.

Die ganze Situation sorgte auch dafür, daß ich dieses Jahr nicht bereit war, ein Clanvideo anzufertigen. Diese Motivation hatten ich beim besten Willen nicht, bei so viel Desinteresse an diesem Event. Vielleicht wird das ja nächstes Jahr besser.







Im Oktober dann habe ich für einen riesen Schrecken gesorgt. Unfreiwillig, nicht nur für mich, sondern für alle. Was war geschehen? Tja, ich führte ein Upgrade unseres Chat-Systems durch, allerdings OHNE vorher das Upgrade auf unsere Testseite zu testen! Und nun kam es, wie es kommen mußte. Ein Fehler beim Upgrade, der unsere komplette Website lahmlegt, wenn man den Chat aufrief.



Fehler nach dem Chat Upgrade


Man, oh man. Selten haben ich so geschwitzt. Aber, und das muß ich sagen, dank des super Supports vom Plugin Ersteller konnte das Problem innerhalb 3 Tagen gefixt werden. Schlussendlich hatte ein Bug in der Update Datei zu diesem Fehler geführt. Der Plugin Ersteller konnte den Fehler bei mir in der Datenbank schnell lokalisieren und beheben. Seitdem chatten wie wieder. Und das, schöner als zuvor.




...